Inferenzbasierte Werkzeuge in NORA
by Gregor Snelting, Andreas Zeller

Proc. Softwaretechnik '93, Pages 25-32, Gesellschaft fŘr Informatik, August 1993.

Download as compressed PostScript file.

Abstract

Die experimentelle Softwareentwicklungsumgebung NORA strebt die Nutzbarmachung neuer Ergebnisse im Bereich Unifikationstheorie und Deduktionsverfahren fuer Softwarewerkzeuge an. Gruppiert um eine Bibliothek wiederverwendbarer Softwarekomponenten bietet NORA interaktive Werkzeuge zum Komponentenretrieval mit Spezifikationen und Verwendungsmustern, zum unifikationsbasierten Konfigurationsmanagement sowie zur Inferenz von Varianten- und Konfigurationsstrukturen aus existierenden Quelltexten. NORA ist mit sprachspezifischem Wissen parametrisiert und kann unvollstńndige oder inkonsistente Information handhaben. Der Aufsatz gibt eine ├ťbersicht ueber die Werkzeuge und die verwendeten Inferenzverfahren; abschlie├čend wird die Systemarchitektur und die Kommunikation zwischen den Werkzeugen skizziert.

Keywords

BibTeX Entry

@inproceedings{snelting-gitrends-1993,
    title = "Inferenzbasierte Werkzeuge in NORA",
    author = "Gregor Snelting and Andreas Zeller",
    year = "1993",
    month = aug,
    booktitle = "Proc. Softwaretechnik '93",
    pages = "25--32",
    publisher = "Gesellschaft fŘr Informatik",
}

Show all publications of the Software Engineering Chair.